A+ A A-

Veranstaltungsarchiv

Veranstaltungsrückblick 2016 (bis August)

Januar 2016


4. Januar 2016 (Montag), Berlin
Eisler on the Beach Eine kommunistische Familienaufstellung mit Musik
Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot (Musik), Tom Kühnel (Regie), Jürgen Kuttner (Regie)
Ort: Deutsches Theater Berlin – Kammerspiele
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 30 / 20 / 9 (ermäßigt) Euro
Weitere Infos


7. Januar 2016 (Donnerstag), Berlin
Eisler on the Beach Eine kommunistische Familienaufstellung mit Musik
Bolschewistische Kurkapelle Schwarz-Rot (Musik), Tom Kühnel (Regie), Jürgen Kuttner (Regie)
Ort: Deutsches Theater Berlin – Kammerspiele
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 30 / 20 / 9 (ermäßigt) Euro
Weitere Infos


8. Januar 2016 (Freitag), Wien
Hannes Heher & Friends
Werke von Hannes Heher und Komponisten der Wiener Schule, u.a. Hanns Eislers Sonatine für Klavier (Gradus ad Parnassum) op. 44
Hannes Heher, Ursula Erhart-Schwertmann (Violoncello), Ilse Schumann (Klavier)
Ort: Literarisches Quartier Wien
Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt: frei
Weitere Infos


13. Januar 2016 (Mittwoch), Berlin
Die Mutter
Inszenierung des Stücks Die Mutter von Bertolt Brecht mit Musik von Hanns Eisler
Peter Kleinert (Regie), Ursula Werner mit Studierenden der Hochschule "Ernst Busch" (Ensemble), Mark Scheibe (Musikalische Leitung)
Ort: Schaubühne Berlin
Beginn: 19.30 Uhr
Weitere Infos


13. und 14. Januar 2016 (Mittwoch/Donnerstag), Stralsund
3. Philharmonisches Konzert mit mit Tobias Feldmann, Preisträger des DMW
Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Joseph Haydn und Hanns Eisler (Fünf Orchesterstücke aus der Musik zu dem Film The 400 Million)
Tobias Feldmann (Violine), Gunter Kahlert (Dirigent), Philharmonisches Orchester Vorpommern
Ort: Theater Stralsund
Weitere Infos

Weiterlesen: Veranstaltungsrückblick 2016 (bis August)

Veranstaltungsrückblick 2015

Januar 2015


1. Januar 2015 (Donnerstag), Dresden
Neujahrskonzert mit HK Gruber
Werke von Strawinsky, R. Strauss, Debussy, Ives, Weill, Antheil, Bernstein und Eisler (Angst-Couplet aus der Bühnenmusik zu Höllenangst)
Dresdner Philharmonie, HK Gruber (Leitung)
Ort: Albertinum (Lichthof)
Beginn: 19 Uhr
Weitere Infos


4. Januar 2015 (Sonntag), Dijon (Frankreich)
Bye, bye, Berlin
Werke von Berg, Hindemith, Hollaender, Krenek, Schulhoff, Spoliansky, Strawinsky, Weill und Eisler
Quatuor Manfred, mit Marion Rampal (Gesang) und Raphaël Imbert (Saxophon)
Ort: Grand Théâtre, Dijon
Beginn: 15 Uhr
Weitere Infos 
 


18. Januar 2015 (Sonntag), Bonn
Neujahrskonzert der Stipendiatinnen und Stipendiaten der Friedrich-Ebert-Stiftung
u.a. mit der Ouvertüre zu einem Lustspiel (aus Höllenangst) von Hanns Eisler
Ort: Friedrich-Ebert-Stiftung, Godesberger Allee 149, 53175 Bonn
Beginn: 11 Uhr
Weitere Infos
 


23. Januar 2015 (Freitag), Frankfurt/M.
trioespritrude – Elegie 2015
Musik von Schubert, Schumann, Nono, Huber, Schenker, Carter, Rosenberger und Eisler (Elegie 1939)
trioespritrude, mit Sonja Ebel-Eisa (Gesang) und Annette Schneider (Klavier)
Ort: Engelbert Humperdinck Saal, Dr. Hoch's Konservatorium, Sonnemannstraße 16, 60314 Frankfurt/M.
Beginn: 19.30 Uhr
Weitere Infos
 


23. Januar 2015 (Freitag), Köln
Bertolt Brecht – "Das simple Leben lebe, wer da mag!"
Literarisch-musikalische Soirèe
Texte von Bertolt Brecht, Chansons von Hanns Eisler, Kurt Weill u.a.
Trio Literaton
Ort: Pauluskirche, Houdainer Str. 32, 51143 Köln-Porz/Zündorf
Beginn: 19 Uhr
Weitere Infos

Weiterlesen: Veranstaltungsrückblick 2015

Veranstaltungsrückblick 2014

Januar 2014


7. Januar 2014, Berlin
Finsterbusch-Trio
Werke von Mozart, Beethoven, Françaix und Eisler (Präludium und Fuge über B-A-C-H op. 46 für Streichtrio)
Ort: Konzerthaus Berlin, Kleiner Saal
Beginn: 20 Uhr.
Weitere Infos
 


8. Januar 2014, Wien
Warum denn grad Eisler?
Ein Abend mit Texten und Liedern von Hanns Eisler
Annette Fischer, Raphael von Bargen, Armin Fuchs, Chor Kördölör
Ort: Theater Neytroyhof – Hamakom, Nestroyplatz 1, 1020 Wien
Beginn: 20 Uhr
Weitere Infos
 


9. Januar 2014, Berlin
Eduard Steuermann (1892-1964)
Genialer Pianist und verkannter Komponist

Gesprächskonzert mit Klaviermusik von Arnold Schönberg, Eduard Steuermann, Michael Gielen und Hanns Eisler (Dritte Sonate für Klavier)
Stefan Litwin (Klavier), Bettina Brand im Gespräch mit Michael Gielen und Ursula Mamlok
Ort: Konzerthaus Berlin, Musikclub
Beginn: 20 Uhr
Weitere Infos


9. Januar 2014, Wien
Warum denn grad Eisler?
Ein Abend mit Texten und Liedern von Hanns Eisler
Annette Fischer, Raphael von Bargen, Armin Fuchs, Chor Kördölör
Ort: Theater Neytroyhof – Hamakom, Nestroyplatz 1, 1020 Wien
Beginn: 20 Uhr
Weitere Infos
 


10. Januar 2014, Wien
Warum denn grad Eisler?
Ein Abend mit Texten und Liedern von Hanns Eisler
Annette Fischer, Raphael von Bargen, Armin Fuchs, Chor Kördölör
Ort: Theater Neytroyhof – Hamakom, Nestroyplatz 1, 1020 Wien
Beginn: 20 Uhr
Weitere Infos

Weiterlesen: Veranstaltungsrückblick 2014

Veranstaltungsrückblick 2013

Veranstaltungen / Rückblick 2013

 

Januar 2013


11. Januar 2013 (Premiere), Zürich
17./18., 20., 24./25., 27./28. Januar und 3. Februar 2013
Von Hollywood nach Pankow – Hanns Eisler und die Frauen
Ein musikszenischer Abend
Graziella Rossi, Anna von Schrottenberg, Helmut Vogel (Gesang), Christoph Keller (Klavier), Heinrich Mätzener (Klarinette)
Beginn: 20 Uhr (Premiere)
Ort: Cabaret Voltaire, Spiegelgasse 1, 8001 Zürich
Weitere Termine: 17. und 18. Januar (jeweils 20 Uhr), 20. Januar (18 Uhr), 24. und 25. Januar (jeweils 20 Uhr), 27. Januar (18 Uhr), 28. Januar (20 Uhr) und 3. Februar (18 Uhr).
Weitere Infos
 


11. Januar 2013, Bonn
Wie jauchzt meine Seele und singet in sich!
Liederabend Christiane Oelze
(3. Kammerkonzert des Beethoven-Orchesters)
Lieder von Händel, Schubert, Schumann, Liszt, Mahler und Eisler.
Christiane Oelze (Sopran), Charles Spencer (Klavier)
Beginn: 20 Uhr
Ort: Beethoven-Haus, Bonn
Weitere Infos
 


12. Januar 2013, Köln
Kurt Tucholsky – "Es sind bewegte Zeiten!"
Literarisch-musikalische Soirèe
Texte von Kurt Tucholsky, Chansons von Hanns Eisler
Trio Literaton
Beginn: 19 Uhr
Ort: Pauluskirche, Porz-Zündorf, Houdainerstr. 32, 51143 Köln
Weitere Infos
 


16. Januar 2013, SR2-Kultur (Rundfunksendung)
Lange-Hanns-Eisler-Nacht der Hochschule für Musik Saar 
in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik "Hanns Eisler", Berlin
(Konzertmitschnitt vom Dezember 2012)
Bühnenmusik "Die Lange Nacht" (Kraus), Suiten für Orchester Nr. 2 und 3, sowie weitere Werke von Hanns Eisler
Studierende der Hochschule für Musik Saar, Leitung: Stefan Litwin
Ensemble des Jazz-Instituts Berlin, Leitung: Wolfgang Köhler
Beginn der Sendung: 20.04 Uhr
Sender: SR2-Kultur
Weitere Infos


17. Januar 2013, Berlin
HANNS-EISLER-REVUE
Lieder, Balladen und Chöre nach Texten von Brecht, Tucholsky, Mehring u.a.
Regie: Manfred Karge
Musikalische Leitung: Tobias Schwencke
Beginn: 19.30 Uhr
Ort: Berliner Ensemble
Weitere Infos

Weiterlesen: Veranstaltungsrückblick 2013